RETTET DAS KIND TIROL – gibt Kindern die Chance, groß zu werden!

 

RETTET DAS KIND TIROL ist eine unabhängige Hilfsorganisation für notleidende Kinder in Tirol.

Seit über 50 Jahren setzt sich RETTET DAS KIND TIROL für die Schwächsten in unserer Gesellschaft ein – für Kinder in Not, die schnelle und unbürokratische Hilfe benötigen.
Möglich ist diese Hilfestellung nur durch zahlreiche private SpenderInnen, die den Verein regelmäßig unterstützen und auch viele Tiroler Firmen, deren MitarbeiterInnen sammeln oder auf Feiern und Geschenke verzichten, um Tiroler Familien in Not zu helfen. Auch zahlreiche Vereine und Schulen basteln und unterstützen auf vielfältige Art, um den bedürftigen Kindern in Tirol Freude zu schenken.

Derzeit umfasst die Arbeit von RETTET DAS KIND TIROL sechs Schwerpunkte.

 

Soforthilfe

Soforthilfe

Im Notfall, wenn Strom, Miete, Nahrungsmittel fehlen, helfen wir schnell und unbürokratisch…

Patenschaft

Patenschaften

Beständige Hilfe, hilft doppelt: werden Sie Patin oder Pate für ein Kind in Tirol…

Notfallpsychologie

Psychologische Hilfe

In Situationen die ein Kind psychisch schwer belasten…

Ausbildung Plus

Ausbildung Plus

Unterstützung für SchülerInnen und Lehrlinge ab dem 15. Lebensjahr.

Lernhilfe

Unterstützung für lernschwache Kinder aus wirtschaftlich benachteiligten Familien durch gezielte Lernhilfe.

Weihnachtshilfe

Weihnachtshilfe

Für ein glückliches Kinderlachen in schweren Zeiten, schenken wir Kindern das Notwendigste.

Das traurigste Weihnachten der Welt!

 

Wenn das Schicksal zuschlägt, dann mit voller Wucht. Das mussten die kleine Mia* und ihre drei Geschwister aus dem Tiroler Unterland am eigenen Leib erfahren.

Anfang des Jahres haben sie ihre geliebte Mutter verloren. Sie wurde durch eine schwere Krankheit abrupt aus dem Leben gerissen und hat für alle Zeit ein riesengroßes Loch in den Herzen ihrer Lieben hinterlassen.
Doch zu dem unermesslichen Schmerz, der den Kindern wie dem nun alleinstehenden Vater Tag für Tag den Atem raubt, kommen jetzt auch noch die finanziellen Sorgen hinzu.

Seit dem Tod der Ehefrau kann der Vater nur noch Teilzeit arbeiten, damit er sich um die Kinder kümmern kann. Der niedrige Lohn reicht gerade für das Notwendigste. Wenn nicht ein kleines Wunder geschieht, droht Vater und Kindern bald auch noch der Verlust ihres Zuhauses. Denn mit dem wenigen Geld, können sie kaum noch die Kreditraten für das hart erarbeitete Eigenheim bezahlen.

Helfen auch Sie Kindern wie Mia, Lea*, Laura* und Andreas*! Sie dürfen nach dem schrecklichen Verlust der Mutter nicht auch noch ihr Zuhause verlieren.

Hier Spenden

 *Namen aus Rücksichtnahme auf die Privatsphäre geändert.