Ihr Ansuchen

Wir sind da, wenn Kinder und Familien in Not uns brauchen – schnell und unbürokratisch.

 

Hilfe erhalten Familien …

  • in deren Haushalt minderjährige Kinder leben.
  • deren Einkommen nicht wesentlich über den Richtsätzen der Sozialhilfe des Landes Tirol liegt.
  • in besonderen Notsituationen (z.B. drohende Delogierung, außergewöhnliche Belastung für Alleinerzieher, …)

Welche Unterlagen werden für ein Unterstützungsansuchen benötigt?

  • Meldezettel aller im Haushalt gemeldeten Personen
  • Einkommen: Einkommensnachweise aller im Haushalt gemeldeten Personen, wie Gehaltsnachweise, evtl. Sozialhilfeunterstützungen, Mietzinsbeihilfe, Unterstützungen des AMS, Kinderbetreuungsgeld, Unterstützungen der Krankenkasse, Alimente, Pflegegeldbescheide, Unterhaltszahlungen, Waisenrenten, Pensionsbescheide u. ä. m.
  • Ausgaben: Nachweise über lfd. Ausgaben aller im Haushalt gemeldeten Personen, wie Mietkosten, Stromzahlungen, Gas- bzw. Heizungskosten, Jahresendabrechnungen mit Nachzahlungsforderungen, Unterhaltszahlungen, Zahlungen für Privatkonkurse, Auto u. ä. m.

Wie stelle ich einen Antrag?

  • Parteienverkehr: Termine nach Vereinbarung unter office@rettet-das-kind-tirol.at oder 0512 20 24 13
  • Schriftliche Anfrage: Ein formloses Ansuchen unter Beifügung des Situationsberichtes und der oben angegebenen Unterlagen in Kopie (bitte keine Originalunterlagen) und Ihre Telefonnummer für allfällige Rückfragen.